Orientierung auf der Möllerbrücke, Dortmund, Frühstücksmöglichkeiten sondieren
Wohin bloß nur zum Frühstück im Kreuzviertel? Die Qual der Wahl… ©AchillesPhotos

Angekommen an der Möllerbrücke – Es geht los!

Ist das Kreuzviertel wirklich der Kiez mit den besten Frühstücksmöglichkeiten in Dortmund?! Das können wir euch natürlich erst am Ende dieses kulinarischen Rundgangs beantworten. 😉 Auf jeden Fall ist die Dichte in Punkto Frühstückslokalitäten rings um die Möllerbrücke richtig hoch.

Auf geht´s in den Kiez! Folgt unseren Zeilen und verschafft euch einen ersten Überblick zwischen Rohkostsalat und Salami-Stulle.

Damit sich niemand verläuft, sortieren wir unseren Beitrag entlang der markanten Orientierungspunkte des Viertels. Vom Westpark (und dem Rande des Klinikviertels), geht es über die Möllerbrücke, die Lindemannstraße hinunter, in die Straßen des westlichen Kreuzviertels und abschließend ostwärts Richtung Hohe Straße/Saarlandstraße.

 

Rings um Westpark & Möllerbrücke

Biercafé West

Das Café liegt am Rande des Westparks (ehemaliges „Klink´s Schneckenhaus“) und bietet à-la-carte-Frühstück mit weitgehend klassischen Optionen. Im Sommer lässt es sich auch herrlich draußen sitzen und im Anschluss eines der zahlreichen Craft Biere genießen. Empfehlungen seitens Fred: das geröstete Brot mit Räucherlachs und Hong-Senf-Sauce.

Frühstücken im Westpark, gemischtes vegetarisches Frühstück
Früchstück à-la-carte im BierCafé West

Anne Möller Café

Wurde erst Anfang 2018 eröffnet und ist daher sicherlich noch nicht jedem ein Begriff. Das Anne Möller ist ein stilvoll designtes Café der Kategorie „Klein & Gemütlich“, à-la-carte-Frühstück von klassisch bis modern. Freds persönliches Highlight ist die „Stramme Anne“. Silke ist hingegen begeistert von dem veganen Frühstück, welches sehr bunt und abwechslungsreich daherkommt.

Veganes Frühstück im Anne Möller Café mit viel Gemüse und vielfältigen Dips
Veganes Frühstück im Anne Möller Café

 

Lindemannstraße

Lokales

Wir begeben uns auf die Lindemannstraße und bleiben hängen beim Lokales. Hier gibt es à-la-carte-Frühstück in klassisch-bodenständige Varianten zum fairen Preis. Überdies lockt eine schöne Kuchenauswahl und regionale Hausmannsküche ab den Mittagsstunden. Im Lokales gibt es ausreichend Platz auch für größere Gruppen, zumindest wenn ihr rechtzeitig reserviert. Die Klientel ist vom Baby über Student und Fußballfan bis hin zum Rentner bunt gemischt.

Klassisches Frühstück mit Käse, Frischkäse, Kräuterquark, Gemüse
Das Käsefrühstück vom Frühstück à-la-carte im Lokales

Mai´s Kuchenbar

Das Café ist die kleine Schwester vom „Miss Mai“ (direkt nebenan) und ist ebenfalls noch recht neu (Eröffnung Mitte 2018). Im kleinen und gemütlichen Rahmen wird hier asiatische Cross-over-Küche zubereitet. Hier erlebt man kreativ-exotische Frühstücksoptionen, welche ihr in der Form sonst nirgends in Dortmund bekommt. Das Toast mit Bacon und Banane sorgte bei Fred zwar für minimale Toleranz-Probleme, aber es schmeckte dann doch wirklich ganz lecker. Ein sichere Bank und etwas klassischer sind da sicherlich die hausgebackenen Croissants, all´ die Kuchenvariationen oder (Achtung Geheimtipp!) die Scones mit Schwarztee-Crème.

Croissant mit Schwarztee-Crème und asiatischer Salat mit Reis und Hack
Moderne Frühstücksvarianten in Mai´s Kuchenbar ©AchillesPhotos

 

Westliches Kreuzviertel

Froilein Meier

Großes & vielfältiges Frühstücksbuffet jeden Sonntag. Vom hippen Feige-Senf-Aufstrich bis hin zum klassischen Croissant mit Erdbeermarmelade wird hier eigentlich alles geboten. Frühzeitig reservieren ist hier auf jeden Fall erforderlich. Ein hippes Kiez-Café, wie man es in den anfänglichen 2000er-Jahren sicherlich noch nicht hier gefunden hätte.

Buntes Frühstücksbuffet im Café Froilein Meier
Sonntägliches Frühstücksbuffet bei Froilein Meier

Das Küchlein

Klein & gemütlich, großes Frühstücksbuffet Samstag & Sonntag. Alleinstellungsmerkmal sehr viele orientalisch gefärbte Rohkost-Salate (gesund und trotzdem lecker wohlgemerkt). Ein klassisches Angebot mit einschlägigen Aufschnitt-Optionen an Käse & Wurst, Rührei, Brötchen sowie Croissant ist jedoch auch vorhanden. Für den kleinen lustvollen Moment danach locken die hochgelobten Zimt-Schnecken. Zurecht – wie Silke und Fred finden.

Frühstücksbuffet mit Rohkostsalaten, Wurst, Käse und türkischen Leckereien
Großes Frühstücksbuffet im Küchlein jeden Samstag & Sonntag

Südwest Café

Lokal in unmittelbarer Nachbarschaft zum Südwestfriedhof. Noch nicht getestet. #FortsetzungFolgt

 

Im Herzen des Kreuzviertels

Café Liebig (ehemals Café Asemann):

Seit vielen Jahren im Kreuzviertel für seinen tollen Kaffee, die Bagel und hausgemachten Kuchen bekannt. Aufgrund des aktuellen Betreiberwechsels, sparen wir uns unsere Zeilen noch auf und berichten sobald wir dann auch einmal im neuen Café gewesen sind. #FortsetzungFolgt

Mit Schmackes:

Aktuell gibt es das üppige Brunch-Angebot (wir berichteten letztes Jahr hier) nur noch auf Vorbestellung für Gruppen. Im Vordergrund steht seit eh und je das Mittagessen (üppige Portionen von toller Qualität) und das ein oder andere Pilsken dazu. Kurzum unsere Empfehlung: Wenn es am Vorabend mal später wurde, einfach das Frühstück überspringen und direkt Krüstchen & Co. im Schmackes. Aktuelle Infos findet ihr dazu stets im saisonalen Infoflyer vom Schmackes!

Außerdem wird in unmittelbarer Nachbarschaft (zwischen Hohe Straße und Lindemannstraße) noch in nachfolgenden Lokalitäten in unterschiedlichster Form Frühstück geboten. Vom Hören-Sagen könnten wir natürlich etwas schreiben, aber da machen wir uns doch lieber bei Gelegenheit noch unser eigenes Bild. Bleibt gespannt.

Vielfältiges Brunch und Frühstücksangebot für Gruppen im mit Schmackes Dortmund
Brunch für Gruppen – auf Vorbestellung im Schmackes!
  • Schönes Leben
  • Kieztörtchen
  • Wohnzimmer Cafébar
  • Luups
  • Christians Südwest

Fazit: Der Weg ins Kreuzviertel lohnt sich…

aber,…ihr solltet vor allem am Wochenende unbedingt reservieren, denn viele Cafés sind doch relativ klein. Nicht selten haben wir beobachtet, dass kleinere Gruppen vertröstest werden mussten an der Ladentür. Über die nachstehende Karte findet ihr im Zweifelsfall schnell den Weg zum nächsten Frühstückslokal.

Frühstückskarte – Quer durch das Kreuzviertel

Wir finden die Frühstücksangebote wirklich lecker. Es ist auf jeden Fall kein Ausfall dabei. Natürlich immer vorausgesetzt, die richtige Erwartungshaltung an den Tag zu legen. Einige Locations sind schlicht sehr kreativ (allen voran Miss Mai), andere eben sehr bodenständig (beispielsweise Lokales oder das Biercafé West).

Die Angebote sind vielfältig und jeder wird ein passendes Lokal für seinen Geschmack finden. Ob der Hype um manch eines der Lokale nun wirklich gerechtfertigt ist, das ist sicherlich auch Geschmackssache. Was meint ihr denn so und was sind eure persönlichen Lieblinge? Schreibt uns gerne über Facebook und Instagram.

Doch es ist ja auch irgendwie eine schöne Sache, wenn es überhaupt soweit kommt von „einschlägigen Cafés“ zu sprechen, abseits der Innenstadt. Andererseits mussten auch immer mal wieder kleine Lokale schließen (wir berichteten kürzlich über das traurige Aus vom Café Chokolat). Also schaut euch doch mal um, jedes Wochenende das selbe Café ist doch langweilig oder? Lieber eine Liste schreiben und los geht es zum ausprobieren, für jede Gelegenheit das optimale Café besuchen. Die Vielfalt am Frühstückstisch machen die Ausflüge am frühen Morgen doch noch viel lebenswerter.

Abschließend noch vielen Dank an unseren Fotografen ©AchillesPhotos